Würzburg – Eis auf dem Main

wuerzburg_main_eis_08Ich bin am 26. Januar 2017 vormittags zu Fuß unterwegs. Die Kamera liegt zu Hause, nur das iPhone habe ich dabei. Die Eisschollen, die da auf dem Main schwimmen, die sieht man im milden Würzburg nicht oft. Und sie sehen gut aus. Auf dem Hinweg ist es noch bewölkt, auf dem Rückweg scheint die Sonne. Richtiges Fotowetter. Und so dauert der Weg nach Hause etwas länger als der Hinweg …

Ich probiere es mal wieder mit Histamatic und einem neuen Preset: dem Film „Ina’s 1935“ und der „Loftus“-Linse. Den Tipp dazu habe ich einmal mehr von Conny – danke!

Am Tag darauf bin ich noch mal ausgerückt, denn hier und da hat mich eine schiefe Linie oder anderes gestört, so dass ich ein paar Fotos noch einmal machen wollte.

Inzwischen ist das Eis geschmolzen … Und es wird dauern, bis es ein solches Wetter hier in Würzburg mal wieder geben wird … Schade.

Ulf Cronenberg, 11.02.2017

7 Gedanken zu „Würzburg – Eis auf dem Main

  1. lichtbildwerkerin

    Hallo Ulf, nun komme ich erst heute dazu, meinen feed-Reader mal durchzugehen und deine Bilder anzusehen. Die Hipsta-Kombi passt perfekt zu den Farben und hebt die Motive schön hervor. Nr. 4 II ist mein Favorit. Klasse Komposition eines an sich ja sehr schlichten Motivs – ein kleines Kunstwerk :-).

    LG, Conny

    Antworten
    1. Ulf Cronenberg Artikelautor

      Oh ja, ich kann die App sehr empfehlen. Der Dschungel an Filtern und Filmen ist aber riesig und es ist gar nicht so einfach, was zu finden, was einem wirklich gefällt. Aber wenn man was gefunden hat, dann ist es einfach nur noch gut. Ich mag den Ansatz – normale Fotos auf dem iPhone sind meist langweilig (oder eben Schnappschüsse), mit Hipstamatic bekommen sie einen künstlerischen Touch.
      Tipp: Bei der Suche nach Filter schaut man sich am besten Fotos von anderen an, die mit Hipstamatic entstanden sind – wenn einem ein Look gefällt, kauft man sich Filter und Film eben. So vermeidet man, zu viel Geld auszugeben.
      Viele Grüße, Uf

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.